Golden Retriever Go with the wind - Welpen, Puppies, Kennel, Züchter
Golden Retriever Go with the wind - Welpen, Puppies, Kennel, Züchter

Informationen für Welpen-Interessenten

Diese Seite enthält wichtige Informationen für Welpen-Interessenten - bitte etwas Geduld. Sie sind Welpen-Interessent? TIPP: Bitte ausdrucken, durchlesen und gut durchdenken!

Ihr Golden Retriever: Vorbereitungen

Sie überlegen oder haben sich bereits entschlossen, einen Golden Retriever in Ihre Familie aufzunehmen? Sie werden damit für die nächsten 10 bis 15 Jahre Verantwortung übernehmen für ein Lebewesen, das liebenswert, kuschelig, pfiffig, sportlich, unternehmenslustig - aber gelegentlich auch anstrengend sein wird, gewisse Anforderungen stellt und immer Anspruch auf ein retriever-gerechtes Leben hat. Wenn dieser Welpe Ihr erster Hund wird oder wenn Sie bisher eine kleinere oder weniger mobile Rasse besaßen - Ihr Tagesablauf wird sich verändern.

Bitte haben Sie deshalb dafür Verständnis, dass ich als Züchter die "Bewerber" um meine Retriever-Welpen telefonisch wie bei Besuchen befrage, ob sie ihre Entscheidung für einen Retriever gründlich durchdacht haben.

Bitte überlegen Sie selbst, ob Sie folgende Anforderungen bedenkenlos erfüllen:

  • Ich habe in meinem Wunsch nach einem Golden Retriever die Unterstützung aller Haushaltsmitglieder.

  • Ich persönlich habe genug Zeit für meinen Retriever. Die ersten Monate bin ich ständig zu Hause, da der junge Hund erst mit ca. 6 Monaten einige Stunden am Tag allein gelassen werden kann. Gerne verbringe ich etwa 2 Stunden täglich bei jedem Wetter mit Spaziergängen.

  • Mein Wohn-Umfeld eignet sich zur Haltung eines bewegungsfreudigen Jagdhundes. Ein Haus mit Garten wäre schön, muss aber nicht sein, da sich der Golden Retriever im Haus typischerweise sehr ruhig verhält und immer die Nähe seines "Menschen-Rudels" sucht, um dort zu dösen. Viel wichtiger ist genug Grün in der Umgebung zum Frei-Laufen, ohne immer gleich Auto fahren zu müssen. Eine obere Etagenwohnung ohne Fahrstuhl eignet sich nicht, da der Retriever die ersten Monate Treppen überhaupt nicht laufen darf und auch mit ausgewachsenen 30 - 45 kg vielleicht einmal bei einer Verletzung getragen werden muss.

  • Mein Retriever wohnt gemeinsam mit der Familie in den Wohnräumen (Zwingerhaltung ist vertraglich ausgeschlossen!).

  • Ich bin bereit, meinen Retriever in beiderseitigem Interesse retriever-gerecht auszubilden (Kurse des DRC; Welpenspielen, Junghundekurs, Begleithundekurs). Ich habe am Wochenende dafür Zeit und nehme vielleicht auch längere Wege zu den Ausbildungsplätzen in Kauf.

  • Meinen Urlaub verbringe ich möglichst gemeinsam mit meinem Retriever an Orten, wo wir beide Spaß haben. Geht das einmal nicht, habe ich eine zuverlässige, hundekundige Person zur Verfügung, die den Hund in meiner Abwesenheit gerne betreut.

  • Ich kann mir neben dem Kaufpreis auch die laufenden Kosten wie Futter, notwendiges Zubehör, Ausbildungsgebühren, Tierarzt, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung leisten.

Sind Sie nach Durchdenken der Anforderungen noch immer der Meinung, der Golden Retriever sei das richtige neue Familienmitglied für Sie, lesen Sie nachfolgend einige Informationen über uns und etwas über die konkreten Vorbereitungen vor der Aufnahme Ihres Welpen.   

 

Über Go with the wind...

Sie haben meinen Namen wahrscheinlich aus der Welpenliste des Deutschen Retriever Clubs (DRC) oder Sie haben mich direkt im Internet gefunden. Bei den Züchtern des DRC (und der anderen Vereine, die dem VDH (Verband Deutsches Hundewesen) und dem FCI (Fédération Cynologique Internationale) angehören, sind Sie an einer guten Adresse, denn sie müssen strenge Voraussetzungen erfüllen bezüglich

  • Gesundheit, Rassestandard, Ausbildung und Wesen der Hunde

  • Fachwissen des Züchters

  • Räumliche Voraussetzungen zur Zucht; menschenbezogene Welpenprägung

um eine Zuchtzulassung zu erhalten und Ihnen nach bestem Wissensstand gesunde und wesensfeste Golden Retriever anbieten zu können.

Sie werden sich möglicherweise auch bei anderen Züchtern umschauen; bitte achten Sie unbedingt auf die VDH/FCI-Zugehörigkeit! Denn nur dann geraten Sie bestimmt nicht an gewissenlose Hundevermehrer (unter dem Namen vieler Phantasieverbände und möglicherweise gefälschter Papiere), denen die Gesundheit der Mutterhündin und der Welpen egal sind und bei dem das Risiko groß ist, einen gesundheitlich oder psychisch kranken Hund zu erwerben.

Ich persönlich züchte Golden Retriever aus Leidenschaft und nicht aus Gewinnstreben. Ich achte bei meiner Zucht vor allem auf Gesundheit, auf typisches, familienfreundliches Wesen und Schönheit sowie Arbeitsfreude (Dummy-Arbeit, jagdliche Eignung).

 

 

 Was Sie von mir erwarten können...

Wenn Sie von mir einen Retriever-Welpen mit nach Hause nehmen, erhalten Sie von mir

  • einen nach bestem Wissen gezüchteten, gesunden, wesensfesten Hund, der in liebevollem Familienverband seine ersten Wochen verbrachte und menschenbezogen geprägt ist

  • einen Kaufvertrag nach dem VDH-Rahmenvertrag; rassetypisch und persönlich ergänzt

  • eine Kopie des Wurf-Abnahmeberichts

  • die DRC-Ahnentafel (wird Ihnen nachgeschickt, die Bearbeitung dauert nach der Wurfabnahme einige Zeit)

  • den Impfpass (Grundimmunisierung in der achten Woche ist erfolgt)

  • den Chip-Nachweis und den dazugehörigen Antrag zur Eintragung in das zentrale Haustier-Register

  • eine Moxon-Leine (ich verwende - außer zu Repräsentationszwecken im schicken Restaurant ;-) - ausschließlich diese praktischen Leinen)

  • eine Mappe mit Welpen-Fotos Ihres Golden sowie

  • einen ausführlichen Ernährungs- und Gesundheitsplan

  • Tipps für Erste Hilfe für den Hund

und nicht zuletzt

  • das Versprechen, bei Fragen jederzeit für Sie da zu sein und Sie nach bestem Wissen bei der Aufzucht Ihres neuen Familienmitglieds zu unterstützen

 

 ...und was Sie selbst vorbereiten sollten

Selbst vor Einzug Ihres Retrievers besorgen / überlegen müssen Sie

  • ein Schlaf-Körbchen ca. 78 x 50 cm Liegefläche (ich verwende Kunststoffkörbchen, in vielen Farben erhältlich, leicht zu reinigen und knabberfest!)

  • mehrere Vetbeds als Unterlage (human-medizinischer Herkunft, Achtung unterschiedliche Qualitäten!, ich verwende weiße Vetbeds von Romney´s, die man kochen kann) für das Körbchen, den Schlafplatz im Wohnzimmer, den Kofferraum im Auto, ...

  • einen Futter- und einen Wassernapf (Edelstahl ist am haltbarsten und leicht zu reinigen)

  • Kamm und Bürste

  • Hundepfeifen (Set; Hier-Pfiff und Triller)

  • Krallenzange

  • Zeckenzange

  • Dummy (für Apportier-Übungen und -Spiele)

  • Hundefutter laut Ernährungsplan (bitte verwenden Sie anfangs das empfohlene Futter, um durch plötzliche Ernährungsumstellung keine Verdauungsprobleme hervorzurufen)

  • geeignetes Hundespielzeug

  • wo soll der Welpe gewohnt sein zu schlafen (anfangs werden Sie ihn nachts zum Löseplatz tragen müssen; bei uns schläft der Hund im Schlafzimmer)

  • wo soll der Welpe sich lösen (im Garten oder vor der Haustür; regelmäßiger Platz möglichst nahe)

  • wer ist Ihr Tierarzt (im Zweifelsfall Hundebesitzer Ihrer Umgebung befragen)

 

Literatur zur Vorbereitung

Spielerische Erziehung des Retriever-Welpen Tineke-Antonisse Zijda Romney´s Verlag
Golden Retriever Patricia Busch Kynos Verlag ISBN 3-924-00838-8
Retriever Katharina Schlegl-Kofler Kosmos Verlag ISBN 3-440-06780-7
1x1 der Hundeerziehung Heinz Gail Kynos Verlag ISBN 3-924-00867-1
Das Große Golden Retriever Buch Valerie Voss Kynos Verlag ISBN 3-929-54576-4
Kleine Apportierfibel Beate & Gereon Ting Romney´s Verlag ISBN 3-031-96904-5

 

zurück zur Startseite

Go with the wind
Golden Retriever
Gaby@GoWithTheWind.de
Tel: ++49-30-365 3853

(c) 2003 by GS - Version 20.05.08 15:56

Golden Retriever Go with the wind - Welpen, Puppies, Kennel, Züchter